Zusammenprall am Eschweger Höhenweg

Missverständnis bei Parkplatzsuche: 7000 Euro Schaden

Eschwege. Ein Missverständnis bei der Parkplatzsuche ist die Ursache für einen Unfall, bei dem am Montagvormittag ein Schaden von 7000 Euro entstanden ist. Das teilte die Polizei mit.

Laut eines Sprechers der Polizei war eine 65-Jährige aus Meinhard gegen 10.30 Uhr auf dem Höhenweg in Eschwege unterwegs. Weil sie am rechten Fahrbahnrand keinen geeigneten Parkplatz für ihr Auto fand, wollte sie stattdessen auf einem Parkstreifen am linken Fahrbahnrand halten. Ein nachfolgender 78-Jähriger schätzte sie Situation wohl falsch ein, setzte mit seinem Wagen zum Überholen an und prallte in der Folge mit dem Auto der Meinharderin zusammen.

Laut  Polizei gab die 65-Jährige später an, den Blinker links gesetzt zu haben. Der Wehretaler hatte aber eigenen Angaben zufolge angenommen, dass die Frau rechts einparken wollte. (esp)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion