Jazzclub präsentiert Göttinger Orchester in der Stadthallte

Orchestermusik vom Waldrand

+
Waldrandorchester: Die Jazz-Formation aus Göttingen gastiert auf Einladung des Jazzclubs im E-Werk in Eschwege.

Eschwege. Das Waldrandorchester aus Göttingen gastiert am Freitag, 19. September in der Stadthalle in Eschwege. Präsentiert wird das Konzert vom Jazzclub. Beginn ist um 20.30 Uhr, Einlass eine Stunde früher.

Das Waldrandorchester wurde 1970 im Waldschlösschen am Waldrand, nahe der Jazz-Hochburg Göttingen gegründet. Die Besetzung besteht aus vier Saxophonen beziehungsweise Klarinetten, zwei Trompeten, einer Posaune, einer Tuba, einem Bass, dem Klavier, dem Banjo und dem Schlagzeug.

Die Formation orientiert sich am Stil der Hot-Jazz-Orchester der zwanziger und der frühen dreißiger Jahre. Die Musik kann am ehesten mit dem Begriff „Ballroom-Jazz“ umschrieben werden. Wie in den zwanziger Jahren üblich, werden Arrangements kulturell unterschiedlicher US-amerikanischer Hot-Jazz-Orchester wie beispielsweise der Orchester Mc-Kinney‘s Cottonpickers, Joe King Oliver, Duke Ellington und Louis Armstrong verarbeitet.

Das Waldrandorchester hat aber auch Original-Arrangements der britischen Formationen jener Zeit wie von Jack Hilton, Jack Jacksen, Jack Payne im Programm. Hauptaugenmerk liegt aber auf Werken deutschen Orchester der zwanziger und dreißiger Jahre wie Teddy Staufer, Friedrich Holländer und Michael Jary.

Bei aller gebotenen musikalischen Werktreue bemühen sich die Musiker des Waldrandorchesters, die Stücke so original wie nötig, aber so originell wie möglich vorzutragen.

Neben Titeln aus alten deutschen Tonfilmen wie „Ich brech’ die Herzen der stolzesten Frau’n“, oder „Das Fräulein Gerda“, wurde das Waldrandorchester nicht zuletzt durch die Comedian Harmonists zur Bildung eines dreistimmigen Vokalsatzes, mit deren Schlagern „Wochenend und Sonnenschein“, „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Veronika“ inspiriert.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 21,50 Euro und an der Abendkasse für 23 Euro. Mitglieder des Jazzclubs Eschwege bezahlen zehn Euro. (red)

Kommentare