Werraman-Veranstalter nehmen weiter Anmeldungen von Cup-Startern an

Nach Platz für 70 Teams

Endspurt: Die Vorbereitungen auf den Werraman am übernächsten Samstag gehen in die heiße Phase. Mirko Rascher, Martina Horchelhahn und Markus Lecke (von links) von den Stadtwerken fiebern dem Wettkampf entgegen. Foto: Sagawe

Eschwege. Die Werraman-Vorbereitungen gehen in die heiße Phase. Eineinhalb Wochen bevor der Triathlon in Eschwege zum zehnten Mal stattfindet, arbeitet das Team um Organisationschefin Martina Horchelhahn und Mirko Rascher, der für die Streckenführung verantwortlich ist, mit Hochdruck: Die Helfer werden eingeteilt, Streckenposten festgelegt, Absicherung aufgebaut, Verpflegung geordert.

Am übernächsten Samstag werden die Stadtwerke Eschwege, die neben der Sparkasse Werra-Meißner Hauptsponsor der Veranstaltung sind, mit fünfzig Mitarbeitern und zahllosen Helfern von Vereinen und Organisatoren für den reibungslosen Ablauf der Großveranstaltung sorgen. „Wir organisieren das Tagesgeschäft so, dass unsere Mitarbeiter beim Werraman verfügbar sind“, so Geschäftsführer Markus Lecke.

Müsliriegel und Mineralwasser werden von Sponsoren angeliefert, Obst hat Martina Horchelhahn geordert. „Wir haben allein 1250 Äpfel bestellt“, sagt sie. Nebenbei und doch ganz wichtig für die fast eintausend Sportler, die am 24. August an den Start gehen, sind die Treppen und Rampen entstanden, die den Schwimmern beim Einstieg in den See und beim Aussteigen nach der 400-Meter-Strecke helfen.

Der Einzel-Triathlon ist seit einiger Zeit ausgebucht. „Wir haben jetzt auch die Warteliste abgearbeitet“, berichtet Martina Horchelhahn. Einige wenige kurzfristige Teilnahmen könnten allerdings sicherlich noch organisiert werden. Deutlich mehr Spielraum gibt es bei den Cup-Startern. Hier können sich noch siebzig Teams anmelden. „Sollten das Starterfeld nicht noch wachsen, werden wir die Teams nur in zwei statt der geplanten drei Gruppen ins Rennen schicken“, so Horchelhahn. Los geht es am übernächsten Samstag um 12 Uhr mit den stärksten Einzelstartern. Rund eine Stunde später wird der erste Athlet das Ziel auf dem Marktplatz in Eschwege erreichen.

Der Zieleinlauf bekommt wieder den roten Teppich - neu ist der Marktplatz, der nach dem Umbau auch diesem Wettkampf noch mehr Atmosphäre geben soll.

Mit der Siegerehrung planen die Veranstalter für 18 Uhr. Zur After-Race-Party spielt die Coverband Rodger´s People.

Von Harald Sagawe

Kommentare