Erstmals am Werratalsee: Wichtigste Modelle bei Eschweger Automobilausstellung

EAA: Neues von 18 Herstellern

Urlaubsstimmung: Am Werratalsee bei Eschwege stellen zwölf Autohäuser am Wochenende zwischen 150 und 200 Wagen aus. Klaus-Dieter Wühst und seine Mitarbeiterin Zarina Grunewald stecken mitten in den Vorbereitungen. Foto: Sagawe

Eschwege. Der Star ist am kommenden Wochenende das Auto. Zwischen 150 und 200 Fahrzeuge werden die Autohäuser am Samstag und am Sonntag während der Eschweger Automobilausstellung (EAA) am Werratalsee präsentieren.

Zwölf Händler stellen dem Publikum die neuesten Modelle von achtzehn bedeutenden Herstellern auf dem Gelände nahe dem Campingparks vor.

„Wir haben nach einer charaktervollen Umgebung mit dem besonderen Flair gesucht und uns für diesen Ausstellungsort entschieden“, erklärt Stadtmarketing-Vorstand Klaus-Dieter Wühst, der auch mit dem eigenen Autohaus vertreten sein wird, wenn am Samstagmorgen um 10 Uhr die Tore zu dem Spektakel öffnen.

„Wir werden eine EAA erleben, wie wir noch keine gesehen haben“, verspricht Wühst. Den besonderen Reiz mache die urlaubsnahe Umgebung aus, wie Stadtmanager Wolf-Dietrich von Verschuer formulierte. Besonders Familien könnten die beiden Tage zum gemeinsamen Ausflug nutzen. Ein Spaziergang um den Werratalsee, eine Fahrt mit der Werranixe oder dem Kinderkarussell seien geeignet, den Messebesuch zu ergänzen. Neben den vielen neuen Modellen bekommen die Besucher als ganz besonderen automobiles Leckerbissen einen alten Ford Mustang zu sehen.

Und weil die Benzin- und Dieselpreise immer weiter steigen, bieten die Autohäuser am Wochenende nicht nur sparsame Modelle an, sondern erklären in Zusammenarbeit mit einer Eschweger Fahrschule auch, wie die noch energiebewusster gefahren werden können. Der Sprit-sparkurs ist eines der vielen Angebote im Rahmenprogramm.

Im Mittelpunkt wird allerdings das Autogeschäft stehen. „Alle wichtigen Marken sind zu sehen und können miteinander verglichen werden“, sagt Stadtmarketing-Vorsitzender Gernot Schwarz. Und weil die Eschweger Automobilausstellung nicht nur eine Präsentationsmesse sei, sondern auch eine Verkaufsveranstaltung, so Klaus-Dieter Wühst, könnten die Besucher das bevorzugte Modell an Ort und Stelle auch gleich kaufen beziehungsweise bestellen.

Von Harald Sagawe

Kommentare