Marketingexperte Lars Walter stellt Stadtmarketing-Projekt vor

Neues Online-Konzept für Eschweger Handel

Eschwege. Eine „Online-Präsenz mit Shop-Elementen“ soll den Einzelhandel und den Dienstleistungsumsatz in der Kreisstadt Eschwege ankurbeln. Auf einer gemeinsamen Homepage, möglicherweise mit dem Namen eschwege-ueberascht.de, könnte die Eschweger Geschäftswelt schon bald einen gemeinsamen Internetauftritt haben.

Marketingexperte Lars Walter von der Firma Grein stellte das Konzept dem Stadtmarketing am Dienstagabend im E-Werk vor.

„Der örtliche Handel muss verstehen, dass die digitale Welt keine Konkurrenz ist, sondern die Erweiterung des eigenen Handelns“, sagt Walter. Erste Aufgabe des Online-Auftritts: Potenzielle Kundschaft wird neugierig auf das Angebot des Fachgeschäftes oder des Dienstleisters. Konkretes Warenangebot ergänzt im zweiten Schritt die Information.

„Dabei müssen wir ganz genau auf das Sortiment achten“, warnt Walter vor einer zu breiten Streuung im Online-Shop. „Onlinehandel funktioniert nur mit Produkten, die man wirklich gut kann“, sagt er. Und die müssten aufwändig und individuell präsentiert werden – mit eigenen Fotos, Video und Beschreibung.

„Guter Internethandel ist keine Kistenschieberei, keine Produktdatenbank mit Vermarktung von in China billig eingekaufter Massenware“, so Walter. Vielmehr seien Expertenrat, hochwertige Inhalte und fachmännische Beratung gefragt. Die wirtschaftlich erfolgreichsten Online-Shops würden genau so agieren, seien oft Familienbetriebe und würden ausgewählte Produkte anbieten. Als positives Beispiel nennt Walter die Internetpräsenz des Eschweger Einzelhändlers Der Ausrüster. Massenhandel dagegen sei auf kurzfristigen Umsatz angelegt, ohne jede Nachhaltigkeit.

„Ich glaube fest an die Erfolgschance“, sagt Walter, die Entscheidung über den Start des Projektes liege beim Eschweger Einzelhandel.

Von Harald Sagawe

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare