Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Open Flair

Open Flair: Limp Bizkit lassen das Werdchen beben

+
Musik/RockPop

Eschwege. Nur einen Tag nach dem die Fantastischen Vier als einer der Headliner für das kommende Open Flair enthüllt wurde, legen die Veranstalter nach. Und das mit einer großen Überraschung: Die Nu-Metal-Veteranen Limp Bizkit rocken in der Zeit vom 10. bis 14. August 2016 an einem Abend das Werdchen in Eschwege. Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten.

Limp Bizkit? Die gibt es noch? 

Ja, auch wenn es um die 1994 in Florida gegründete Band deutlich ruhiger geworden ist. Auf ihrem bisherigen Zenit war die Band zu Beginn des Jahrtausends als sie große Erfolge mit dem Album „Chocolate Starfish and the Hot Dog Flavored Water“ feierte. Die Platte wurde weltweit mehr als 12 Millionen Mal verkauft. Mit dem vorübergehenden Ausstieg von Gitarrist Wes Borland verschwand die Band etwas aus dem Fokus der Musikwelt. Mit den folgenden zwei Alben, zuletzt „Gold Cobra“ in 2011, konnten die inzwischen auf ein Quartett geschrumpfte Band nicht annähernd an alte Erfolge anknüpfen.

Welche Bands sind noch dabei?

Bekanntester Name unter den neuen Bestätigungen ist die Kultband J.B.O. aus Erlangen. Die passionierten Pinkträger und Erfinder des Comedy-Metal wollen beim Open Flair ihr für den Sommer angekündigtes Album präsentieren. Im vergangenen Jahr feierte die Band ihr 25-jähriges Bandjubiläum mit großen Festivalauftritten und ihrem bis dato letzten Album „Nur die Besten werden alt“. Ebenso dabei ist die Band Keule. Das Berliner Duo war 2014 bereits auf dem Open Flair zu Gast. Treffend zu seiner Mischung aus Musik und Comedy ist der Titel ihrer ersten EP „Ich hab dich gestern Nacht auf Youporn gesehen“. Electro, HipHop, Rock, Drum’n’Bass und Reggae versprechen hingegen Transmitter aus Hannover. ach dem Album „Overloader“ (2010), der EP „40.000 Horses“ (2012) und der Single „Crossed Swords“ ist Anfang 2015 das neue Album „Smaschine“ erschienen.

Wer steht noch im aktuellen Line-Up? 

Sicher dabei sind im kommenden Jahr neben Limp Bizkit und den Fantastischen Vier unter anderem Bosse, Jennifer Rostock, Wizo, Boysetsfire, Turbostaat, Moop Mama, Descendents, Flag, Royal Republic, Massendefekt.

Gibt es noch Karten für das Festival im kommenden Jahr? 

Ja. Ein Drei-Tages-Ticket kostet momentan 84 Euro, inklusive Camping und Müllpfand 109 Euro, die Kid-Karte (ohne Camping) kostet 69 Euro.

Wann werden weitere Bands bekanntgegeben? 

Das passiert noch in diesem Jahr. Am 1. Dezember wollen die Organisatoren um Alexander Feiertag weitere Künstler verraten.

Kommentare