Pakete auf grünem Weg

Eschweger Online-Handel Skatedeluxe erhält Go-Green-Zertifikat der Deutschen Post 

Leisten einen Beitrag zum Klimaschutz: (von links) Christian Hahn (Leiter Logistik Skatedeluxe), Geschäftsführerin Katrin Hartleib, Klaus Hoppe (Deutsche Post DHL) sowie Tim Meinberg (Leiter Versand Skatedeluxe). Foto: Spanel

Eschwege. Bis zu 1500 Pakete verlassen täglich die Eschweger Niederlassung der Internet-Handelsplattform Skatedeluxe. Vom Standort an der Thüringer Straße aus werden die Sendungen mit Skateboard-Bedarf in die ganze Welt verschickt – und dabei wird auch noch ein Beitrag für den Umweltschutz geleistet.

Für den klimaneutralen Versand wurde Geschäftsführerin Katrin Hartleib nun das GoGreen-Zertifikat der Deutschen Post DHL überreicht. „Unser Unternehmen redet nicht nur vom Klimaschutz, sondern leistet auch einen aktiven Beitrag“, sagte Hartleib im Beisein von Klaus Hoppe, Niederlassungsleiter Vertrieb Paket der Deutschen Post DHL in Staufenberg und Kundenbetreuer Burghardt Filthuth.

Emissionen neutralisiert 

Marktführer in Deutschland 

Skatedeluxe ist der führende deutsche Online-Handel für Skaterbedarf. Am Standort Eschwege an der Thüringer Straße sind 40 Mitarbeiter in den Bereichen Logistik und Versand beschäftigt. Angeboten werden über 10 000 Artikel, angefangen von Boards über Bekleidung bis hin zu Zubehör. (esp)

Laut Hartleib nutze Skatedeluxe das Angebot des GoGreen-Versandes bereits seit 2011. Allein im vergangenen Jahr seien dadurch rund 107 Tonnen Kohlenstoffdioxid (CO2) eingespart worden. „Die durch den Transport entstehenden CO2-Emissionen werden von der Deutschen Post DHL in einem ersten Schritt pro Paket und Kunde berechnet“, erklärt Hoppe. „Dann werden die schädlichen Emissionen ausgeglichen: Zum einen durch den Einsatz umweltfreundlicher Transportfahrzeuge, zum anderen durch Spenden an Klimaschutzprojekte.“

Unterstützt werden zum Beispiel Wiederaufforstungen in Panama oder alternative Bewässerungen in Indien. Etwa 200 Unternehmen aus der Region seien bereits Teil des GoGreen-Programms, sagt Kundenbetreuer Filthuth.

 

Von Emily Spanel

Kommentare