Pfeilschnell auf vier Rädern

Hochklassiges Longboard-Rennen rund um Werratalsee

Zieleinlauf:

Eschwege. Lennart Isinger und Benedikt Friedrich sind in den vergangenen Wochen häufig rund um den Eschweger Werratalsee unterwegs gewesen – und das pfeilschnell.

Mit vier Rollen unter den Füßen haben die beiden das sieben Kilometer lange Streckenprofil des ersten Longboard-Rennens in Eschwege bis ins Detail erkundet. Und das gewissenhafte Training hat sich für die beiden spätestens am Samstag ausgezahlt: Die Konkurrenz war hochklassig – und der Wettbewerb so ein voller Erfolg.

Das Rennen

Ausgerichtet worden ist das erste Longboard-Rennen von der Jugendförderung der Kreisstadt Eschwege. Die Organisatoren zogen nach Abschluss des Wettbewerbs eine äußerst positive Bilanz: Weder seien Stürze zu beklagen gewesen noch habe es Verletzte gegeben. Zwar machte die Hitze den jugendlichen Sportlern etwas zu schaffen – doch sei die Stimmung davon nicht getrübt worden. Im Gegenteil: Ausgesprochen entspannt und routiniert hätten Teilnehmer, Zuschauer und Organisatoren einen Tag voller sportlicher Höhepunkte und eines großen Gemeinschaftsgefühls erlebt.

Die Teilnehmer

Die Teilnehmer kamen nicht nur aus der Stadt Eschwege, sondern auch aus der Gemeinde Meinhard sowie aus Göttingen und Eisenach. Das Rennen absolvierten sie ab 15 Uhr in vier Altersklassen: Die jüngsten Sportler bis elf Jahre blieben unter sich, junge Erwachsene zwischen 18 und 27 Jahren hatten eine eigene Startergruppe. Dazwischen gab es zwei Altersklassen.

Die Strecke

Vor Herausforderungen gestellt hat die Sportler insbesondere der letzte Streckenabschnitt zwischen Schwebda und Grebendorf. Im Vergleich zum sonst größtenteils flach verlaufenden Profil verlangten die letzten Meter noch einmal alles von den Teilnehmern ab. Belohnt wurden sie aber bereits beim Zieleinlauf: Hier erfolgte die Zeitnahme rasch – und so entspannen sich gleich Fachgespäche unter den Longboardern.

Die Zukunft

Auch im kommenden Jahr soll es nach den jüngsten Erfahrungen wieder ein Longboard-Rennen geben – eventuell allerdings mit einer neuen Streckenführung. Auch das Rahmenprogramm mit Musik, Getränken und den Kooperationspartnern DLRG, dem Consoul Skateshop sowie der Kulturinitiative Jugendzentren Eschwege habe sich gut ewährt.

Longboardrennen rund um den Werratalsee

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der Werra-Rundschau. 

Von Bettina Gassmann
und Emily Spanel

Kommentare