Schaden in Gesamthöhe von 85.000 Euro

Polizei schnappt Einbrecher-Trio: Verdächtige sitzen in U-Haft

+

Eschwege. Einen Erfolg kann die Eschweger Kriminalpolizei für sich verbuchen: Eine Serie an Wohnungseinbrüchen in der Kreisstadt ist aufgeklärt. Drei Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft.

Wie Polizeisprecher Jörg Künstler mitteilt, entstand bei den Einbrüchen ein Schaden in Gesamthöhe von 85.000 Euro.

Laut Künstler stehen die drei Festgenommenen im Verdacht, unter anderem in Wohnungen am Saazer Weg, an der Rotenburger Straße, an der Kasseler Straße und an der Goldbachstraße eingebrochen zu sein. Auch ein Einbruch in Wanfried soll auf das Konto des Trios gehen.

Nach einer vorangegangenen Observation wurden am Donnerstag, 18. Juni, ein 18-Jähriger und ein 43-Jähriger aus Eschwege festgenommen. Während der polizeilichen Vernehmungen räumten beide ein, für sieben Einbrüche verantwortlich zu sein. Weiterhin stehen die beiden im Verdacht eines versuchten Raubes im März.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen wurde die Ehefrau des 43-jährigen Eschwegers am Dienstag, 23. Juni, festgenommen. Auch die 49-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Bei den Durchsuchungen der Wohnungen des Trios wurden laut Künstler Gegenstände, die aus den Einbrüchen stammen, sichergestellt. (esp)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion