Eschweger Familienkarte

Eschweger Familienkarte: Rabatte für Eltern und Kinder

Präsentieren die Familienkarte für das Jahr 2015: Margot Flügel-Anhalt, in der Stadtverwaltung für das Bündnis für Familie zuständig und Stadtkämmerer Reiner Brill. Foto: Kiele

Eschwege. Fünf Prozent Rabatt beim Brötchenkauf, Vergünstigungen beim Optiker oder ein günstigerer Blumenstrauß: Wer eine Familienkarte sein Eigen nennen kann, hat in Eschwege, Meinhard und Reichensachsen die Möglichkeit, Vergünstigungen bei verschiedenen Betrieben zu bekommen.

Jede Familie mit mindestens einem Kind kann die Karte für fünf Euro erwerben. Es ist lediglich ein Nachweis in Form einer Geburtsurkunde erforderlich. Zu der Familienkarte 2015 erhält jede Familie zwei Schwimmbadkarten.

„Die Karte wurde bisher immer gut angenommen“, sagt Reiner Brill, Erster Stadtrat und Stadtkämmerer in Eschwege. 2013 sind 785 Karten verkauft worden, 2012 640. Für 2014 gibt es noch keine aktuellen Zahlen.

45 Firmen beteiligen sich

45 Firmen beteiligen sich im Jahr 2015 an der Aktion. Die Unternehmen haben das Logo „Familienkarte“ an ihren Eingangstüren sichtbar platziert. Rabatte für die Bereiche Freizeit, Bildung, Essen und Trinken sowie Gesundheit, Sport und Wellness sind in einem kleinen Flyer aufgelistet, den es zu der Familienkarte dazugibt. Wer in einem Verein im Werra-Meißner-Kreis Mitglied ist, der eine größere Menge der Karten erworben hat, bekommt die Karte für 2,50 Euro.

Die Familienkarte ist ein Ergebnis einer Arbeitsgruppe des Bündnis für Familie. 2009 wurde sie zum ersten Mal herausgegeben. Die Karte im Scheckkartenformat ist ab sofort bei der Rathaus-Information in Eschwege erhältlich und ab dem 1. Januar 2015 nutzbar. Sie gilt für ein Jahr.

Kommentare