Rakete auf

Eschwege. Die Polizei sucht einen unbekannten Mann, der in der Neujahrsnacht in Eschwege eine Rakete auf eine Schülerin abgefeuert und damit die 15-Jährige schwer verletzt hat.

Zu dem Zwischenfall kam es kurz nach Mitternacht bei der Marktkirche. Der Mann habe in 20 bis 30 Metern Entfernung zu der Schülerin und deren Eltern in einer Gruppe von etwa zehn Personen gestanden und Raketen aus der Hand heraus abgefeuert, eine davon gezielt in Richtung des Opfers. Der Sprengkörper habe die 15-Jährige am Kopf getroffen und sei in Höhe ihres Ohres explodiert. Das Mädchen musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Täter soll 1,75 bis 1,80 Meter groß, mit dunklem Haar und von gewöhnlicher Statur sein. Hinweise unter 0 56 51/9250. (hs)

Kommentare