32-Jährigem droht jetzt Anzeige

Raketenattacke: Polizei ermittelt Verdächtigen

+
Nach der Raketenattacke auf eine 15-Jährige hat die Polizei einen Verdächtigen ermittelt. Ein 32-Jähriger aus Eschwege stehe im Verdacht in der Silvesternacht eine Rakete auf die Jugendliche abgeschossen zu haben.

Eschwege. Nach der Raketenattacke auf eine 15-Jährige hat die Polizei einen Verdächtigen ermittelt. Ein 32-Jähriger aus Eschwege stehe im Verdacht in der Silvesternacht eine Rakete auf die Jugendliche abgeschossen zu haben.

Die Rakete war am Kopf der 15-Jährigen gelandet und direkt neben ihrem Ohr explodiert.

Der 32-Jährige ist bei der Polizei kein Unbekannter, sagte Sprecher Rainer Lingner. Er werde nun angezeigt wegen gefährlicher Körperverletzung. Mehrere Zeugen hatten sich nach dem Aufruf bei der Polizei gemeldet. Durch die Hinweise sei der Mann als Tatverdächtiger ermittelt worden. (clm)

Kommentare