Gemeinschaftshäuser: Kommunen kommen Betreibern entgegen

Schwierige Suche nach Pächtern für große Säle

+
Wehretal: Pächter gesucht für Reichensächser Hof.

Werra-Meissner. Die Städte und Gemeinden im Werra-Meißner-Kreis müssen Zugeständnisse bei der Verpachtung ihrer Gemeinschaftshäuser machen. Es werde schwieriger, die großen Häuser an geeignete Pächter zu vermieten, sagen die Bürgermeister von Sontra und Wehretal, Karl-Heinz Schäfer und Jochen Kistner.

In Sontra und Reichensachsen mussten im April und Mai beide Pächter nach wenigen Monaten aufgeben, weil sie die Nebenkosten nicht mehr zahlen konnten.

„Steigende Energiekosten sind das große Problem“, sagt Thomas Blazevic, Pächter des Bürgerhauses in Hessisch Lichtenau. Die großen Säle mit Platz für 400 oder 500 Menschen zu unterhalten, sei teuer. Man müsse Absprachen mit den Eigentümern treffen.

Auf der Suche nach neuen Pächtern will die Gemeinde Wehretal Zugeständnisse machen. „Wir bieten Interessenten an, Restaurant und Saal separat zu betreiben“, sagt Kistner. Die Vermietung des Saals würde die Gemeinde übernehmen. In Sontra werden Fixkosten niedrig gehalten. Stattdessen sollen sich Pächter an der Unterhaltung von Gebäude und Außenanlage beteiligen.

Eine Pacht von 500 Euro pro Jahr erhält Stadt Bad Sooden-Allendorf für das Kultur- und Kongresszentrum. Allerdings zahlt die Stadt an den Betreiber, das Ekko’s Hotel, 100.000 Euro, um das Gebäude an 50 Tagen nutzen zu können, so Bürgermeister Frank Hix.

Glücklicherweise gebe es in Witzenhausen bisher keine Probleme, Pächter zu finden, sagte Bürgermeisterin Angela Fischer. Aber wichtig sei es, eine „wirtschaftlich verträgliche“ Vereinbarung zu treffen. Leicht sei das nicht. Ausgaben für Gemeinschaftshäuser stehen als freiwillige Leistungen besonders im Fokus der Kommunalaufsicht.

Bewährt habe sich die Gründung von Trägervereinen für Dorfgemeinschaftshäuser, sagte Fischer. Die Gebäude habe das attraktiver gemacht, weil sich die örtlichen Gemeinschaften stark in die Unterhaltung einbrächten. (ts/sff/clm)

Kommentare