Neujahrsempfang des CDU-Kreisverbands zusammen mit dem Stadtverband Eschwege

Mit Schwung und Frische ins neue Politjahr

Strahlende Gesichter: Die Abgeordneten der CDU starteten mit Zuversicht ins neue Jahr, Helmut Heiderich (von links), Lena Arnoldt, Alexander Heppe, Dirk Landau, Angelika Knapp-Lohkemper und der Europaabgeordnete Thomas Mann. Foto: Weber

Eschwege. Im Wahljahr 2013 hatte die CDU ihre erhofften Mehrheiten zwar knapp verpasst. Doch ist die Partei sowohl auf Landes- wie auf Bundesebene weiter an der Regierung und startet deshalb motiviert ins neue Jahr.

Auf dem gemeinsamen Neujahrsempfang des CDU-Kreisverbandes und des Stadtverbandes Eschwege, zu dem die Vorsitzenden Frank Hix und Angelika Knapp-Lohkemper ins edle Casino des Seniorenzentrums Lindenhof in Eschwege eingeladen hatten, lag sogar so etwas wie Aufbruchstimmung in der Luft.

Gerade im Landtag ist der Abgeordnete Dirk Landau mit dem erreichten Koalitionsvertrag mit den grünen Mitstreitern sehr zufrieden, wie er in seinem Grußwort berichtete. „Es ist uns gelungen, die alten, verkrusteten Lager endlich einmal aufzubrechen“, sagte Landau. Große Schnittmengen mit dem Koalitionspartner stünden fest und gerade Nordhessen sei im Koalitionsvertrag sehr gut weggekommen. Zum ersten Mal im Hessischen Landtag ist die Nachrückerin Lena Arnoldt, die inzwischen ihre dritte Fraktionssitzung besucht hat und Schwung und Frische aus Eschwege mit nach Wiesbaden nehmen möchte. „Nordhessen ist für mich nicht länger SPD-Hoheitsgebiet, sondern CDU-Zukunftsland“, sagte Heiderich an die Gäste gewandt.

Neben den Bürgermeistern, den Bundes- und Landtagskandidaten aus der Region, den Mitarbeitern der Stadtverwaltung und den Vertretern aus Wirtschaft, Vereinen und Verbänden begrüßte die CDU auch ihren hessischen Spitzenkandidaten für die Europawahl im Mai, Thomas Mann. Er gab sich kämpferisch, hat sich für Europa eine Kultur der Stabilität auf die Fahnen geschrieben, in der jedes Land eine echte Chance bekommen soll.

Von Kristin Weber

Kommentare