Sparkasse: Martin Klapheck erklärt die Wege zum Glück

+
Martin Klapheck

Eschwege. Positives Denken, Humor und Kreativität sind die Wege zum Glück. Dieser Meinung ist Martin Klapheck, der es am Mittwochabend auf unterhaltsame Weise geschafft hat, dass die Besucher die Eschweger Stadthalle mit einem Lächeln verlassen haben.

Die Sparkasse Werra-Meißner hatte Kunden und Geschäftspartner aus dem südlichen Kreisteil zu ihrer Veranstaltung Glücksmomente eingeladen. Gaststar Martin Klapheck war aus mehreren Gründen der geeignete Referent. Er war nicht nur ein formidabler Pianist, der mit viel Humor seine Wege zum Glück beschrieb. Der 50-Jährige  hatte in einer lange zurückliegenden Vergangenheit auch eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Sparkasse absolviert und auch die Befähigung für Vorstandsarbeit der Sparkasse erlangt. 

"Auf der Tonleiter zum Erfolg" heißt das Programm von Klapheck. Dabei teilte der Musiker die Menschen in die Dur-Typen (positiv Denker) und Moll-Typen (Jammerer) ein und demonstrierte die Unterschiede am Stadthallen-Flügel gleich musikalisch. Der überholte Steinway animierte ihn in seinem Programm übrigens deutlich häufiger zu spielen, als bei anderen Veranstaltungen.

Den Besuchern gab Klapheck ein paar Lebensweisheiten mit auf den Weg. Sie sollen sich nicht mit zu vielen negativen Dingen umgeben und die Disharmonien aus ihrem Leben verbannen. Außerdem gab er den Anstoß auch an negativen Begebenheiten immer das Positive zu sehen. Praktischer Tipp. Einen Brief nicht zu frankieren und statt des Absenders die Adresse zu notieren. Der Brief kommt zum vermeintlichen Absender zurück und man selbst muss sich nicht über steigende Portokosten ärgern.

Von Tobias Stück 

Kommentare