Sabine Jentsch und Maximilian Weckmüller sind Sportler des Jahres in Eschwege

Stadt ehrt ihre Athleten

Ausgezeichnete Sportler: In Eschwege trainieren und leben herausragende Sportler. Die Kreisstadt hat die Athleten ausgezeichnet, die mit besonderen Leistungen überzeugt haben. Fotos: Furchert

Eschwege. Zum zweiten Mal nach 2013 gibt es in der Stadt Eschwege eine Sportlerin und einen Sportler des Jahres: Die Automobil-Turnierfahrerin Sabine Jentsch vom AC Eschwege und der Bogenschütze Maximilian Weckmüller vom Bogensportclub Werratal erhielten diese Auszeichnung.

Sabine Jentsch, die Deutsche Vizemeisterin im Automobil-Turniersport, und Maximilian Weckmüller, der Junioren-Weltmeister in der Halle mit dem Recurve-Bogen, waren von der Sportkommission der Stadt Eschwege aus den Vorschlägen der Vereine für diese Ehrung ausgewählt worden. Weiter erhielten ehrenamtliche Mitarbeiter, Mannschaften und mehr als 100 aktive Sportler aus Vereinen der Stadt Auszeichnungen in Form von Urkunden, Medaillen und Pokalen.

„Mit ihren guten Leistungen tragen die Sportlerinnen und Sportler den Namen der Stadt in die Welt hinaus“, betonte Bürgermeister Alexander Heppe bei der Begrüßung der Gäste. Die Stadt, die auch künftig die Sportförderung beibehalten will, bekomme für diese Förderung von den Aktiven viel zurück. Der Bürgermeister hatte aber auch ein Kompliment für Trainer und Betreuer übrig: „Sie haben eine ganz wichtige Funktion. Sie trainieren ihre Schützlinge nicht nur, sie erziehen sie zu Teamfähigkeit und dass sie schon in jungen Jahren Verantwortung übernehmen.“

Durch den Abend führte Stadtverordnetenvorsteher Karl Montag, der ebenfalls die Leistungen der Aktiven würdigte. Montag betonte, dass die Stadt mit ihrer Ehrung in das E-Werk gegangen sei, um dieser Ehrung einen ganz besonderen Rahmen zu geben. Die Auszeichnung der Sportlerinnen und Sportler nahmen der Bürgermeister, Stadtkämmerer Reiner Brill und der Vorsitzende der Sportkommission Berthold Diegel vor, die einige verdiente Athleten und Ehrenamtliche auch in Kurzporträts vorstellten.

Die Trommlergruppe der Anne-Frank-Schule und die talentierte junge Sängerin Helena Pfingst sorgten für musikalische Leckerbissen. Die Wing-Tsun-Gruppe Eschwege zeigte Ausschnitte aus ihrem Übungsprogramm.

Von Siegfried Furchert

Alle Preisträger kann man in der gedruckten Montagsausgabe der Werra-Rundschau nachlesen.

Kommentare