Stadthalle nach zwei Jahren Umbau eröffnet

+
Symbolische Schlüsselübergabe. Architekt Stephan Storch (r.) übergibt den Schlüssel der Stadthalle an Pächterin Melanie Benning. Links: Bürgermeister Alexander Heppe, im Hintergrund Open-Flair-Chef Alexander Feiertag, der die Halle vermarktet.

Eschwege. Die Eschweger Stadthalle ist gestern abend nach zweijähriger Umbauzeit und mehr als dreijähriger Schließung in Anwesenheit von etwa 200 geladenen Gästen feierlich wiedereröffnet worden.

Die Baukosten betrugen insgesamt rund 6,7 Millionen Euro, eingeschlossen darin sind die Kosten für den Umbau von Hotel und Restaurant. Architekt Stephan Storch vom Architekturbüro Reith und Wehner übergab den symbolischen Schlüssel an Pächterin Melanie Benning, die die Stadthalle von der Stadt gepachtet hat.

„Die Stadthalle ist ein Wir-Projekt“, sagte Bürgermeister Heppe in seiner Begrüßungsrede und appellierte an alle Eschweger: „Lassen Sie uns die Stadthalle mit Leben erfüllen.“ Die Stadthalle, so der Bürgermeister, schließe jetzt wieder eine wichtige Angebotslücke für große kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen. Für ihn sei die Sanierung des Gebäudes aufgrund der vielen Umbauten ein „Neubau im Bestand“.

Klaus Dieter Jäger, Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung im hessischen Wirtschaftsministerium, bezeichnete die Sanierung als den „Abschluss einer langfristig angelegten Infrastrukturmaßnahme“. Mit geschickter Hand sei in der Stadt eine moderne Veranstaltungsanlage geschaffen worden Die Stadthalle sei damit wieder Bindeglied zwischen Werratalsee und der Altstadt.

Das Land hat den Umbau mit 2,4 Millionen Euro gefördert. „Das Geld ist gut abgelegt“, sagte Jäger. Gleichzeitig kündigte er an, dass das Land die Eröffnung als „vorläufiges Ende“ der Infrastrukturförderung betrachte.

Open-Flair Chef Alexander Feiertag sagte, dass Eschwege als Mittelzentrum in einer Region mit großem Einzugsgebiet die Stadthalle als gesellschaftliches Zentrum brauche. Der Arbeitskreis Open Flair hat die Vermarktung der Stadthalle übernommen. Los geht es mit einem Abi-Ball am 22. Mai.

Kommentare