Mit Tablets zu den Donots

Sechste Klasse der Brüder-Grimm-Schule produziert Film über das Open Flair

+
Unterricht mit dem Tablet: Beim Open Flair im Sommer haben die Mädchen und Jungen aus der sechsten Klasse mit dem Tablet gefilmt. Das Ergebnis ist heute beim Tag der offenen Tür an der Brüder-Grimm-Schule zu sehen.

Eschwege. 25 Mädchen und Jungen einer sechsten Klasse der Brüder-Grimm-Schule waren im Sommer mit ihren Tablets auf dem Open Flair unterwegs, haben Stimmungen und Stimmen eingefangen. Der dabei entstandene Dokumentarfilm ist jetzt fertig und beim Tag der offenen Tür am Samstag, 20. Februar, zu sehen.

Im Mittelpunkt des gut siebzigminütigen Films stehen die mehr als 1700 ehrenamtlichen Helfer. Zu sehen sind aber auch Interviews mit Bands wie den Donots oder Monsters of Liedermaching.

„Flair ist mehr, weil . . .“ heißt der Streifen. Er wurde während der Projekttage vor den Sommerferien vorbereitet und während des Festivals im August produziert. „Die Schüler waren mit Begeisterung dabei, obwohl Ferien waren“, berichtet Klassenlehrer Johannes Csenar. „Alle kamen pünktlich zu den verabredeten Treffen, und auch die Eltern haben mitgespielt.“ Das Rohmaterial hat die Eschweger Filmproduktionsfirma 360 Grad nach dem Festival in mehr als 100 Stunden zusammengeschnitten.

Auch wenn das Ehrenamt Thema des Videos ist, bekommt das Publikum weit mehr Open Flair gezeigt. Die Mädchen und Jungen befragen die Künstler intensiv zu ihren Auftritten in Eschwege. In den Gesprächen wird deutlich, dass das Festival bei den Musikern wegen der besonderen Stimmung Eindruck hinterlässt. So gibt beispielsweise Donots-Sänger Ingo Knollmann zu Protokoll, dass die Rockband schon mehrfach bei dem Festival gespielt hat, immer wieder gerne nach Eschwege kommt und nach dem eigenen Auftritt befreundeten Musikern gelauscht wird.

Für die 25 Mädchen und Jungen ist das Tablet ständiger Begleiter im Unterricht. Insgesamt sind an der Brüder-Grimm-Schule inzwischen zwölf Klassen damit ausgerüstet. Das Projekt Tablet-Klasse, so Schulleiter Harald Krones, habe sich bewährt.

Schule stellt sich der Öffentlichkeit vor

In der Zeit zwischen 10 und 13 Uhr präsentiert sich die Brüder-Grimm-Schule in Eschwege am heutigen Samstag der Öffentlichkeit. Schüler und Lehrer berichten ihren Gästen aus dem Schulalltag und stellen die unterschiedlichen Angebote der Bildungseinrichtung vor. Den Besuchern werden Führungen durch den Gebäudekomplex angeboten. Wer möchte, darf die Räumlichkeiten aber auch auf eigene Faust erkunden. In den Fachräumen bekommen Eltern und Kinder Einblick in die naturwissenschaftlichen Angebote wie Physik, Chemie und Biologie. Französisch, Spanisch und Latein sind die unterrichteten Sprachen an der Brüder-Grimm-Schule. Darüber hinaus werden in der Cafeteria Kaffee und Kuchen serviert.

Mehr zum Thema

Kommentare