Kreis entwickelt Internetportal – Sechs Kategorien für Angebote und Gesuche

Auf neuem Internetportal kann getauscht werden

Die neue regionale Tauschplattform: Gabriele Maxisch und Dr. Rainer Wallmann sind gespannt, wie die Börse angenommen wird. Foto:  Berg

Eschwege. Im Werra-Meißner-Kreis gibt es ein neues Internetprotal, auf dem Sachen getauschen werden können - kostenlos. Sechs Kategorien erleichtern das Suchen.

Jeder hat Dinge, die er eigentlich nicht mehr braucht - die aber auch viel zu schade zum wegwerfen sind und die andere bestimmt noch benötigen können. Genau für solche Sachen hat der Werra-Meißner-Kreis jetzt eine eigene Tauschplattform im Internet an den Start gebracht: Auf www.tausch-hier-wmk.de kann jeder Dinge tauschen, verschenken oder suchen.

Die Idee 

„Das einzige, was bei uns nicht geht, ist Sachen zu verkaufen“, erklärt der erste Kreisbeigeordnete Dr. Rainer Wallmann, der das Projekt zusammen mit Gabriele Maxisch, die sich beim Kreis um Abfall- und Energiefragen kümmert, entwickelt hat. Die Idee dahinter ist, Ressourcen zu schützen, Dinge weiterzuverwenden und sie nicht wegzuwerfen. „So kann man auch das Klima schützen, und die längere Nutzung von Produkten und Gebrauchsgegenständen schont Rohstoffe und spart Energie“, sagt Wallmann weiter.

„Was für den einen nutzlos ist, kann ein anderer noch gut gebrauchen“, fügt Maxisch hinzu. Auf der neuen Internetplattform kann ab sofort jeder seine Tauschdinge kostenfrei einstellen, Sachen verschenken oder eine Such-Anfrage stellen. Der Name „Tausch hier“ wurde bewusst in Anlehnung an die regionale Initiative „Tu’s hier“ gewählt. Auch mit den Gebrauchtwarenzentren der Region arbeitet die Plattform zusammen.

Wie es funktioniert

In sechs verschiedenen Kategorien kann man Dinge tauschen oder suchen. Um selbst ein Inserat aufzugeben, muss man sich ein kostenfreies Benutzerkonto anlegen und kann dann mit Hilfe von Fotos und Text seinen Artikel beschreiben. Inserate werden vor ihrer Onlinestellung geprüft, nach 30 Tagen werden sie automatisch gelöscht. „Bei uns kann es also keine nicht aktuellen Angebote geben“, so Maxisch.

Da die Plattform gerade erst gestartet ist, sind noch nicht so viele Angebote online. „Wir hoffen jetzt auf rege Beteiligung von allen Interessierten, es war uns ein sehr großes Anliegen, diese regionale Plattform anzubieten und gemeinsam auszuprobieren“, sagt Wallmann. „Es kann nur funktionieren wenn möglichst viele mitmachen.“ (sb)

www.tausch-hier-wmk.de

Kommentare