Tender Werra läuft aus, um Flüchtlinge zu retten

Eschwege. Das Patenschiff der Kreisstadt Eschwege, der Tender Werra, läuft am kommenden Mittwoch zu einer viermonatigen Mission im Mittelmeer aus. Das Boot der Bundesmarine ist an der Rettung von Flüchtlinge und Schiffbrüchige beteiligt.

Eschweges Bürgermeister Alexander Heppe wünscht der Besatzung Erfolg bei der neuen Mission.

„Unsere Gedanken sind bei der Besatzung, die hochmotiviert und mit ganzem Herzen sich dieser Herausforderung stellen wird“, sagte Heppe gestern in Eschwege. „Ebenso gelten unsere Gedanken den Angehörigen der Besatzung, denn wir teilen die Sorge um die Sicherheit unserer Freunde auf der Werra.“

Die Besatzung des Patenschiffes wird wegen des Einsatzes nicht am Johannisfest teilnehmen können. (hs)

Kommentare