79-Jähriger durch Wucht des Aufpralls getötet

Tödlicher Unfall auf der B 27: Zwei Autos stoßen zusammen

+
Eine Person kam bei dem Zusammenprall auf der B27 ums Leben.

Eschwege. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B27 zwischen dem Eschweger Stadtteil Niederhone und Strahlshausen ist am späten Sonntagvormittag ein 79-jähriger Mann tödlich verunglückt. Beim Zusammenstoß von zwei Autos wurden außerdem drei Personen verletzt.

Laut Angaben der Polizei war eine 74-jährige Frau aus Bad Sooden-Allendorf kommend in Richtung Eschwege unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache stieß die Frau dann mit dem Auto des Verstorbenen zusammen. Der Mann fuhr in entgegengesetzter Richtung nach BSA und kam durch die Wucht des Zusammenpralls ums Leben. Sein Auto wurde von der Fahrbahn in den angrenzenden Flutgraben auf ein Feld geschleudert.

Beide Autofahrer wurden von jeweils einem Beifahrer begleitet. Die wurden bei dem Unfall leicht verletzt und in das Klinikum Werra-Meißner gebracht. Die 74-jährige Frau wurde in ein Krankenhaus nach Göttingen gebracht. Sie musste von den Einsatzkräften aus Eschwege und Niederhone aus ihrem Auto freigeschnitten werden. Insgesamt waren rund 20 Retter im Einsatz.

Tödlicher Unfall auf der B27 zwischen Niederhone und Strahlshausen

Die B27 bleibt laut Auskunft der Polizei mindestens zwei Stunden gesperrt, bis alle Aufräumarbeiten erledigt sind. (jpf)

Kommentare