Werraman-Verein will deutsche Meisterschaft nach Eschwege holen

Triathlon: Werraman greift nach Meistertitel

+
Wer hat, der hat, denkt sich Werraman-Schwimmer Thomas Backhaus. Schließlich hat er nichts zu verbergen. Beim heutigen Wettkampf geht er jedenfalls mit vollem Körpereinsatz ins Rennen. Der Sportlehrer startet für die Eschweger Waldorfschule.

Die Stadt Eschwege lädt im nächsten Jahr die Elite der deutschen Triathleten ein. Der Werraman-Verein hat sich um die Austragung der deutschen Meisterschaft 2013 in der Sprintdisziplin beworben

Eschwege. Gleichzeitig sollen in Eschwege auch die deutschen Meister für die Altersklassen von 17 bis 75 Jahren ermittelt werden. „Den Zuschlag dafür haben wir schon“, sagte Werraman-Organisator Matthias Kreiselmeyer.

Die Chancen für Eschwege scheinen nicht schlecht zu stehen. „Die Stadt ist zwar die kleinste unter den Bewerberinnen, aber sie besitzt Charme“, sagte Matthias Zöll, Geschäftsführer der Deutschen Triathlon-Union, die den Wettbewerb ausschreibt. Der organisatorischen Leistung, den Werraman innerhalb von eineinhalb Wochen komplett umzuplanen, zollt Zöll ausdrücklich Respekt.

Fünf Städte haben sich um die Austragung der Triathlon-Meisterschaft beworben, darunter auch Frankfurt. Wann genau die Meisterschaft ausgetragen wird, steht noch nicht fest. „Das richtet sich nach dem internationalen Wettkampfkalender, der gerade ausgearbeitet wird“, sagte Matthias Zöll.

Von Dieter Salzmann

Lesen Sie den gesamten Artikel und alle Hintergrund-Informationen zum Werra auf einer Sonderseite in der Samstagsausgabe der WR.

Kommentare