Mit falschen Personalien

Trickdiebe erbeuten in Autohaus 300 Euro

Eschwege. 300 Euro sind einem Autohaus am Westring in Eschwege gestohlen worden. Wie die Polizei jetzt mitteilte, ereignete sich die Tat bereits am Mittwoch.

Demnach betraten zwei Männer gegen 16.55 Uhr den Verkaufsraum, einer kaufte eine Warnweste. Beim Bezahlen erhielt er nach Angaben der Polizei wohl einen Einblick in die Kasse. Der zweite Mann kaufte anschließend vier Felgen im Wert von 1200 Euro, die er zunächst bar bezahlte. Er überlegte es sich dann anders, gab die Felgen zurück und wollte das Geld wieder ausgezahlt bekommen. Letztendlich fehlten in der Kasse dann aber 300 Euro.

Bei den Käufen gaben die Männer falsche Personalien, eine nicht existierende Telefonnummer sowie eine falsche Adresse in Eschwege an.

Täterbeschreibung: Einer der Männer war zwischen 20 und 25 Jahre alt, zwischen 1,50 und 1,70 Meter groß, sehr muskulös und mit einer hellbraunen Lederjacke, einer blauen Jeans und einem Hemd bekleidet. Er hatte einen dunklen Teint, schwarzes kurzes Haar und sprach nach Angaben der Polizei sehr schlecht deutsch. Der zweite Mann war zwischen 25 und 30 Jahre alt und 1,75 bis 185 Meter groß. Er hatte ebenfalls einen dunklen Teint und schwarze Haare, zudem trug er einen Vollbart und sprach gut deutsch. Beide waren in einem älteren blauen 3er-BMW unterwegs. Hinweise an die Polizei Eschwege unter Tel. 0 56 51/92 50.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion