Maschinenteil fiel auf drei Arbeiter aus Kassel und Eschwege

Unfall in Niederzwehrener Kraftwerk: Mann in Lebensgefahr

Kassel. Ein 59-jähriger Mann aus Kassel ist bei einem Arbeitsunfall im Kraftwerk an der Dennhäuser Straße (Niederzwehren) am Montagmorgen um 10.30 Uhr lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch hatten der 59-Jährige und zwei Arbeitskollegen mit einem Gabelstapler ein etwa eine Tonne schweres Maschinenteil auf zwei Meter Höhe angehoben, um ein Rohr daran zu befestigen. Dabei sei das Maschinenteil aus bislang noch ungeklärter Ursache vom Gabelstapler gerutscht und habe die drei Arbeiter getroffen.

Neben dem 59-Jährigen wurden auch seine Kollegen aus Eschwege und Kassel verletzt. Der Eschweger soll einen Fußbruch erlitten haben, während sein Kasseler Kollege mit leichteren Verletzungen davon kam.

Am Unfallort waren der Rettungshubschrauber mit einer Notärztin und drei Rettungswagen im Einsatz. Der 59-jährige Kasseler konnte durch die notärztliche Erstversorgung stabilisiert werden und wurde ins Klinikum Kassel gebracht. Seinen aus Eschwege stammenden Kollegen lieferte der Rettungsdienst ins Rote Kreuz-Krankenhaus ein. Der leicht verletzte Arbeiter musste nur ambulant behandelt werden.

In die Ermittlungen zur Unfallursache wurde das Amt für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik beim Regierungspräsidium Kassel eingeschaltet. (use)

Kartenansicht: Das Kraftwerk in Niederzwehren

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion