Die Werra-Rundschau verlost Eintrittskarten für den Johannisfest-Donnerstag

Jo-Fest: Noch gibt es gute Plätze

Eschwege. In knapp zwei Wochen fällt mit dem Opening der Startschuss für das Johannisfest. Es ist für die Dietemänner alle Jahre wieder und auch traditionell das Fest der Freuden.

1500 Eintrittskarten haben die Veranstalter für die musikalische Eröffnung des Johannisfestes am Donnerstagabend im Festzelt auf dem Werdchen bereits abgesetzt. Stargäste des Abends sind die Volksmusikrocker von Voxxclub. „Wir rechnen mit mindestens 2000 Besuchern“, sagt Organisator Uwe Gondermann. „Noch gibt es hervorragende Plätze, zwar in der zweiten Kategorie, aber in unmittelbarer Umgebung der besten und teuersten Plätze.“ Alle Tickets sind nummeriert. Das Bühnengeschehen wird parallel auf einer großen Videoleinwand gezeigt. In diesem Jahr lautet das Festmotto während des fünftägigen Ausnahmezustandes „Stadt der Freundschaften“. Es könnte auch heißen „Stadt der Partnerschaften“, denn die Kreisstadt pflegt mit Mühlhausen, Regen und St. Mandé enge Verbindungen, auch mit dem Tender Werra und der Lufthansa bestehen Patenschaften, mehrfach sogar mit Jubiläumscharakter.

Fünfmal zwei Karten

Viele dieser Freunde sind an allen Tagen zu Gast an der Werra. Vom Opening am Donnerstag, 3. Juli, bis zum Feuerwerk am Montag, 7. Juli, wird tüchtig gefeiert.

Für dieses Opening verlost die WR mit den Promotern des Abends, Georg Grein und Lars Walter, fünfmal zwei Eintrittskarten. Wer bis zum 30. Juni, um 12 Uhr eine E-Mail an die WR-Adresse redaktion@werra-rundschau.de, oder eine Postkarte an die Redaktion der WR, Vor dem Berge 2 in Eschwege schreibt und eine Frage beantwortet, der hat gute Chancen. Die Frage lautet: Wie heißt das Motto des diesjährigen Johannisfestes? (ht/hs)

Kommentare