Zeitungszustellerin findet 94-Jährige

Vermisste Seniorin in Eschwege nach Großeinsatz gefunden

+

Eschwege. Einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr hat eine vermisste 94-jährige Frau aus einem Seniorenheim in der Nacht zum Montag in Eschwege ausgelöst. Gefunden wurde sie jedoch nicht von den dutzenden Einsatzkräften. Auch ein angeforderter Polizeihubschrauber half nicht weiter.

Schließlich habe eine Zeitungszustellerin die vermisste 94-Jährige entdeckt, teilte die Polizei mit.

Gegen 1.17 Uhr habe das Seniorenheim Vor dem Brückentor, wo die Frau lebt, die Polizei alarmiert. Nachdem die Vermisste in der Einrichtung nicht gefunden worden war, seien zunächst die Radwege entlang des Werratalsees und der Bereich der Eschweger Innenstadt abgesucht worden.

Dann seien der Polizeihubschrauber, sowie die Suchhunde- und Rettungsstaffel angefordert worden. Schließlich seien 49 Einsatzkräfte der Feuerwehr aus der Kernstadt und den Ortsteilen mit der Suche beschäftigt gewesen.

Gegen 4.50 Uhr habe die Zeitungszustellerin die 94-Jährige in einem Innenhof an der Brückenstraße gefunden. Dort war die Frau gestürzt, wodurch sie am Hinterkopf leicht verletzt worden war. Zudem sei die Seniorin unterkühlt gewesen. Rettungskräfte brachten sie ins Klinikum Werra-Meißner. Gegen 5.10 Uhr sei der Sucheinsatz schließlich beendet worden. (clm)

Kommentare