Frauenchor Werraland Eschwege singt für Senioren – Nächste Übungsstunde in 2016

Viel Freude schenken mit Gesang

Hatte aufmerksame Zuhörer: Der Frauenchor Werraland Eschwege singt im Seniorenheim St. Elisabeth. Foto:  privat

Eschwege. Es ist schon eine lieb gewordene Tradition, dass der Frauenchor Werraland Eschwege die Bewohner des Seniorenheimes Hospital St. Elisabeth zu einem „kurzweiligen Stündchen“ einlädt. Darauf wies auch die erste Vorsitzende des Vereins, Gudrun Jähnchen, bei ihren Begrüßungsworten ausdrücklich hin. Chorleiterin Marion Tappe hatte einen herbstlich bunten Liederstrauß gebunden, und die Sängerinnen des zweiten Soprans gestalteten mit Wortbeiträgen das weitere Programm. Als Ingrid Tappe mit ihrem Akkordeon den Schneewalzer anstimmte, gerieten alle in Bewegung. Es wurde geschunkelt und kräftig mitgesungen.

Am ersten Advent war der Frauenchor mit vorweihnachtlichem Repertoire im Seniorenheim St. Vinzenz und am zweiten Advent während des Gottesdienstes in Niddawitzhausen zu hören. Nach der Weihnachtsfeier am heutigen Dienstag gibt es einen letzten Auftritt vor der Winterpause am morgigen Mittwoch beim Altennachmittag der Stadt Eschwege in der Stadthalle.

• Die erste Übungsstunde 2016 wird am 2. Feburar stattfinden. Der Frauenchor Werraland Eschwege probt jeden Dienstag um 20 Uhr im Saal des Restaurants Syrtaki in Eschwege. Frauen, die Freude am Singen haben, sind dazu jederzeit eingeladen. (red/cow)

Kommentare