Für das Fest im Wohnzimmer

Neue Webcam am Marktplatz überträgt Johannisfest-Treiben fast in Echtzeit

+
Rechtzeitig zum Johannisfest fertig: (von links) Rebecca Herzog-Meister, Dagmar Schade-Kurz, Markus Lecke, Matthias Henke, Jan Immig, Tobias Degenhardt und Alexander Heppe präsentieren die neue Webcam (Pfeil) am Marktplatz.

Eschwege. Für alle, die das Johannisfest in Eschwege nicht live im Städtchen verfolgen können, bieten die Stadtwerke und die Stadt Eschwege jetzt einen besonderen Service. Per Internet kann man den Trubel auf dem Marktplatz live auf dem Computer zu Hause und unterwegs verfolgen.

Die neu installierte Webcam macht’s möglich. Das Gerät schließt die Lücke, die ein privater Betreiber nach dem Abbau hinterlassen hat. „Uns haben viele Anfragen - gerade von Auswärtigen - erreicht, ob man das Angebot nicht wieder aufleben lassen kann“, berichtet Dagmar Schade-Kurz, verantwortlich für Organisation und Kultur bei der Stadt Eschwege. Wichtig war es dem Magistrat, die Kamera noch vor dem Johannisfest zu installieren.

Das hat die Stadt mithilfe der Stadtwerke und Matthias Henke vom gleichnamigen Möbelgeschäft geschafft, an dessen Haus die Kamera angebracht ist und der auch die Stromkosten übernimmt. Jan Immig, Auszubildender im zweiten Lehrjahr für Fachinformatik bei den Stadtwerken, hat sich dem Projekt technisch angenommen. Jetzt überträgt die Kamera fast in Echtzeit Bilder aus der Innenstadt. Zum ersten Mal arbeiten die Stadtwerke mit Bewegtbildern. Bei den anderen drei Kameras wurden bislang Standbilder genutzt, die alle fünf Minuten aktualisiert wurden.

Stadtwerke übernehmen die Kosten

Die Kosten für die Installation übernehemen die Stadtwerke. „Als regional verwurzeltes Unternehmen ist es uns ein Anliegen, auch etwas für die Region zu tun“, sagt Geschäftsführer Markus Lecke. Der Erfolg der Webcams gibt ihnen recht. Die Bilder der Kameras auf ihrer Seite seien stark frequentiert.

Die Webcam am Marktplatz mit Blick auf das Rathaus ist eine von vier Kameras, die die Stadtwerke in Eschwege betreiben. Die anderen befinden sich auf dem Dach der Stadtwerke an der Niederhoner Straße, am Werratalsee mit Blick auf die Marine und an der Werra mit Blick auf den Stad. 

HIER springen Sie direkt zur Webcam-Ansicht.

Mehr zum Thema

Kommentare