Schaden von 5150 Euro bei fünf Zusammenstößen

Derzeit viele Unfälle mit Wildtieren

+

Werra-Meißner.  Fünf Wildunfälle hat es seit Montagabend im Eschweger und Witzenhäuser Raum gegeben, bei denen insgesamt ein Schaden von 5150 Euro entstand und alle Tiere verendeten.

Drei Unfälle davon ereigneten sich am Montagabend: Gegen 21.05 Uhr wurde ein Dachs von einer 29-jährigen Frau aus der Gemeinde Meinhard erfasst, als sie von der B27 in Richtung Hoheneiche fuhr. An ihrem Auto entstand ein Schaden von 800 Euro. 45 Minuten später lief ein Reh auf die Bundesstraße zwischen Waldkappel und Hasselbach und wurde dort von dem Auto eines 34-Jährigen aus Kassel erfasst. Hier entstand ein Schaden von 3000 Euro. Gegen 22.20 Uhr wurde dann ein Hase getötet, als er von einem 28-jährigen Autofahrer aus Neu-Eichenberg auf der B80 in der Gemarkung von Unterrieden erfasst wurde. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von 350 Euro. In der Nacht auf Dienstag kam es dann gegen 4.20 Uhr zu einem Zusammenstoß eines Autos mit einem Wildschwein zwischen Mollenfelde und Gut Hübenthal in der Gemarkung von Berlepsch-Ellerode. Der letzte der fünf Unfälle ereignete sich Dienstagmorgen um 5.20 Uhr, als ein Dachs die Straße von Laudenbach in Richtung Velmeden überquerte und von dem Auto einer 33-Jährigen aus Großalmerode erfasst wurde. Hier entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von 1000 Euro. (cow)

Kommentare