Live-Ticker und Bilder von der Strecke ab 12 Uhr

Werraman: Hier sind die besten Plätze für Zuschauer

+
Ist vorbereitet: Ingo Sieberhagen (43) aus Weidenhausen ist einer der 970 Teilnehmer beim Werraman. Er startet um 13 Uhr mit der Nummer 277.

Eschwege. Wenn der Startschuss heute Mittag um 12 Uhr am Werratalsee fällt, steigt beim Publikum die Spannung. Wer später den Zieleinlauf hautnah miterleben will, steht entlang der Zielgeraden auf dem Marktplatz und feuert die Sportler auf den letzten Metern kräftig an. Ein paar Sekunden können so unter Umständen noch herausgeholt werden.

Entlang der innerstädtischen Laufstrecke gibt es den einen oder anderen Stehplatz im Schatten - bei erwarteten 32 Grad und reichlich Sonnenschein ist das vielleicht nicht die schlechteste Idee für hitzeempfindliche Zuschauer. Der Fünf-Kilometer-Kurs führt über die Marktstraße, den Stad, die Berggasse, Vor dem Berge und Kirchgasse zum Marktplatz. Viermal muss die Runde gelaufen werden. Wer Glück hat und früh dran ist, ergattert einen Sitzplatz in einem der Straßencafés oder vor einem Restaurant an der Strecke.  Bei einem kühlen Getränk lassen sich die Leiden der Sportler leichter ertragen.

Spannende Laufduelle sind auf der kurzen Steigung der Berggasse mit den Treppenstufen ganz oben zu erwarten. Interessante Bilder verspricht der Schwimmstart am Werratalsee. Die erste Gruppe wird Punkt 12 Uhr ins Rennen geschickt, die weiteren folgen zunächst in dreißig- später in zwanzigminütigen Abständen. Nach 400 Metern im Werratalsee - die schnellsten Schwimmer benötigen dafür sechs Minuten, geht es im Eiltempo auf der Fußgängerbrücke über die Werra zur Wechselzone, wo die Räder bereit stehen. Auf der Sprintdistanz ist ein schneller Umstieg auf die nächste Disziplin bei beiden Wechseln besonders wichtig.

Auf der Leuchtbergstraße begegnen sich startende Radfahrer und Sportler aus früheren Gruppen, die bereits zurückkommen und in die Laufschuhe umsteigen wollen. Entlang der Route durch den Schlierbachswald verspricht der einzige Anstieg zwischen Oberdünzebach und dem Forsthaus Schlierbach fesselnden Radsport. Reizvoll für das Publikum dürfte auch die rasante Abfahrt nach dem Steigungsstück sein. Mit Geschwindigkeit in die Kurve gehen die Triathleten unter anderem in Völkershausen. Wer heute mit dem Auto nach Eschwege fährt, sollte die Innenstadt sowie die Abschnitte zwischen der Wechselzone an der Leuchtbergstraße und dem Ortsausgang auf der Gartenstraße meiden. Hier werden zwischen 12.15 und 16.30 Uhr vermehrt Radfahrer unterwegs sein. Das Auto steht idealerweise auf dem Großparkplatz Werdchen. (hs)

Kommentare