Polizei meldet umgestürzte Bäume und Altpapiercontainer

Xaver verschont den Werra-Meißner-Kreis

+

Werra-Meißner. Orkantief Xaver hat den Werra-Meißner-Kreis bislang verschont. Das meldet die Polizei am Freitagmorgen. Nur wenig gravierenden Schäden oder Behinderungen durch den Sturm seien daher zu vermelden.

Am Donnerstagnachmittag stürzte um 15.35 Uhr eine Tanne auf der L 3389 zwischen Dohrenbach und Rossbach um. In der Eschweger Straße in Witzenhausen brach zwei Stunden später ein Verkehrsschild mit Spiegel aus der Verankerung. Gegen 18 Uhr wurde gemeldet, dass in Albungen in der Straße „Auf der Grube“ ein Baum gegen ein Wohnhaus gestürzt sei. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen dürfte kein größerer Sachschaden entstanden sein.

Umgestürzte Bäume wurden dann noch von der L 3299 in der Gemarkung von Rommerode in Höhe Gut Steinholz“ und der K 28 im Bereich Sontra in Höhe der dortigen Cross-Strecke gemeldet. Zwischen Blankenbach und Wölfterode an der Kreisstraße 10 steht ein Telefonmast in Schräglage. In der Fürstenhagener Straße in Hessisch Lichtenau stürzte am Abend ein Altpapiercontainer um und um 22.08 Uhr rollte in der Walburger Straße in Rommerode ein Pkw-Anhänger, offenbar durch eine Sturmböe angetrieben, in ein Bushäuschen hinein, dessen Verglasung beschädigt wurde. (lad)

Kommentare