Zwei Autos beschädigt: Steine rollten auf die Straße

+

Eschwege. Gleich zwei Autos hat ein fußballgroßer Stein auf der Straße zwischen Oberdünzebach und Eschwege beschädigt. Ein Radlader hatte den Stein ins Rollen gebracht.

Um 9.55 Uhr am Montagmorgen fuhr erst  eine 61-Jährige  aus der Gemeinde Wehretal, dann ein 58-Jähriger aus Eschwege, die von Eschwege in Richtung Oberdünzebach unterwegs waren, über den Stein. "In Höhe "Roter Rain" überfuhren beide Fahrzeuge besagten Stein, wodurch beide Fahrzeuge im Unterbodenbereich stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit waren", sagt Polizeisprecher Jörg Künstler. Teilweise sei Motoröl ausgelaufen, worauf noch die Straßenmeisterei angefordert wurde.

Die ursache ist auch schon geklärt: Der Stein stammt aus einem Ablagerungsort einer Firma für Garten- und Landschaftsbau, der sich oberhalb eines Steilhanges befindet. Bei Arbeiten mit einem Radlader rollten einige Steine talwärts auf die Straße sowie auf den angrenzenden Rad- und Fußweg.

Kommentare