Abtauchen in eine Welt im Miniaturformat

Zweite Eschweger Zinnfigurentage mit 50 Ausstellern locken Sammler und Aussteller

Beigeisterung für Miniaturwelten und Zinnfiguren: Waltraud Freitag (rechts) und Robert Köcher von den Eschweger Miniatur- und Zinnfigurenfreunden organisierten die zweiten Zinnfigurentage in Eschwege. Foto:  Kaiser

Eschwege. Kleine bunte Landschaften, Drachen und Soldaten: Die Zinnfigurentage in Eschwege ließen das Herz eines jeden Sammlers höher schlagen. Pünktlich zur Eröffnung am Samstagmorgen kamen zahlreiche Besucher, um gleich ein tolles Stück zu ergattern und zu handeln.

„Es ist schön, dass sie den weiten Weg genommen haben, um sich in unserer historischen Stadt auszutauschen“, begrüßte Bürgermeister Alexander Heppe die Gäste aus Nah und Fern. Rund 50 Aussteller aus ganz Deutschland, Frankreich und den Niederlanden waren zu den Eschweger Zinnfigurentagen gekommen. Hunderte Besucher strömten in den vergangenen zwei Tagen in die Stadthalle, um sich die Miniaturfiguren anzusehen, die eigene Sammlung zu erweitern und sich mit anderen Liebhabern der kleinen Welten auszutauschen. Ob flache oder vollplastische Figuren, bereits bemalte Figuren oder unbemalte, für jeden Geschmack war etwas dabei. Die Eschweger Zinnfigurentage nahmen die Besucher mit auf eine Reise durch die unterschiedlichsten Welten: Neben beispielsweise dem Mittelalter oder dem napoleonischen Kaiserreich wurden auch Fantasiewelten ausgestellt.

Schon 2014 ein Erfolg

Filigrane Arbeit: 50 Aussteller präsentierten sich. Foto:  Kaiser

Zusätzlich zu den vielen Ständen rund um die Zinnfiguren und Miniaturwelten konnte auch Geschichtslektüre erworben werden. Für die jungen Besucher gab es täglich ein Zinnfiguren-Bemalen. In Zusammenarbeit hatten die Deutsche Gesellschaft der Freunde und Sammler kulturhistorischer Zinnfiguren (KLIO), die Eschweger Miniatur- und Zinnfigurenfreunde und die Tourist-Information die zweiten Zinnfigurentage in der Kreisstadt organisiert. Bereits 2014 fanden diese erfolgreich in Eschwege statt.

Zweite Eschweger Zinnfigurentage mit 50 Ausstellern locken Sammler

In diesem Jahr wurden die Eschweger Zinnfigurentage mit der Klio-Bundestagung verbunden, was Waltraud Freitag von den Miniatur- und Zinnfiguren besonders freute. „Wir Eschweger sind stolz, zwei Tage lang im Rampenlicht zu stehen“, sagte sie.

Nach einem erfolgreichen Wochenende ganz im Zeichen der kleinen Welten gingen die Eschweger Zinnfigurentage am Sonntagmittag zu Ende. 

Von Selina Kaiser

Kommentare