10.000 Gästebetten in Willingen vermietet

Willingen. Zufriedene Gesichter in den hessischen Wintersportgebieten zum Jahresende. Im nordhessischen Willingen sagte eine Sprecherin der Tourist-Information am Freitag: „Es gibt einen sehr großen Andrang.“

Rund 10 000 Gästebetten seien vermietet. Hinzu kämen zahlreiche Tagesgäste. „Das war schon die ganze Woche so.“ Auf den Pisten konnten sich die Touristen auf einer 125 Zentimeter dicken Schneedecke tummeln. Selbst abseits der Pisten lagen noch 75 Zentimeter.

In der Rhön lud auf der Wasserkuppe 105 Zentimeter Schnee zum Wintersport ein. Selbst in tieferen Lagen waren es noch 60 Zentimeter. Die Lifte waren geöffnet und die Loipen gespurt.

Auch im Odenwald herrschte reger Betrieb. Die Schneedecke war bis zu einem halben Meter dick. Der Liftbetreiber in Beerfelden sagte: „Für Silvester sind wir sehr zufrieden.“

Die Tourismusverbände in den hessischen Wintersportgebieten hoffen auch für die nächsten Tage auf ein Wetter, das zum Skifahren, Langlaufen und Rodeln einlädt. (lhe)

Quelle: HNA

Kommentare