37-jähriger Obdachloser von Auto angefahren und getötet

Frankfurt. Ein 37 Jahre alter Obdachloser ist am Dienstagmorgen an einer Kreuzung im Frankfurter Bahnhofsviertel von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden.

Der Mann erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass er noch vor dem Eintreffen des Rettungswagens starb, berichtete ein Polizeisprecher. Warum der 34 Jahre alte Autofahrer den Fußgänger mit seinem Fahrzeug erfasste, war zunächst noch unklar. Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalls. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare