ADAC will Winterdienst in Hessen wie bisher

Kassel. Nun hat sich auch der Automobilcluib Deutschland (ADAC) in die Diskussion um die in der Nacht um zwei Stunden verkürzten Winterdienste auf Hessens Kreis- und Landesstraßen eingeschaltet.

Lesen Sie auch:

- Weniger Winterdienst auf Hessens Straßen: "Eine Katastrophe"

- Land kürzt Winterdienst: Straßen werden nach 20 Uhr nicht mehr geräumt

- Winterdienst: SPD fordert ständige Rufbereitschaft

"Hier wird am falschen Ende gespart“, so Erhard Oehm, Vorsitzender des ADAC Hessen-Thüringen. „Denn dieses Sparprogramm verschlechtert die Verkehrssicherheit auf Hessens Straßen genau dann, wenn sie am nötigsten gebraucht wird: Bei anhaltender Dunkelheit und in der Regel bei sinkenden Temperaturen am späteren Abend, also bei erhöhter Gefahr zum Beispielvon Blitzeisbildung.“

Der Automobilclub appellierte an die Hessische Straßen- und Verkehrsverwaltung, die im Sinne der Verkehrssicherheit nicht nachvollziehbare Neuordnung des Straßenwinterdienstes sofort auszusetzen. (jum)

Quelle: HNA

Kommentare