Ahnenforschung im Netz: Neue Datenbank freigeschaltet

Marburg. Die Ahnenforschung im Internet wird um eine seltene Datenbank erweitert: Das Staatsarchiv Marburg schaltet heute einen Online-Zugang frei, der direkt in die Geschichte des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges (1776 - 1783) führt.

Hessische Soldaten, die von ihrem Landesherrn an England vermietet wurden, spielten eine große Rolle in diesem Krieg. Ihren Spuren und Daten können Hobbyhistoriker und Ahnenforscher jetzt im Netz folgen. In Erinnerung ist der Unabhängigkeitskrieg, bei dem 6500 Männer aus der Landgrafschaft Hessen-Kassel gefallen sein sollen, auch durch einen ARD-Dreiteiler aus den 1970er-Jahren. Er verfilmte den Roman „Der Winter, der ein Sommer war“ von Sandra Paretti - hier ein Szenenbild. Gedreht wurde unter anderem in Bad Karlshafen an der Weser und in Fritzlar. (dpa/wrk)

Quelle: HNA

Kommentare