Lehrerin muss sich ab April verantworten

Angebliches Vergewaltigungsopfer muss vor Gericht

+

Darmstadt. Die Lehrerin, die einen Kollegen an einer Schule im südhessischen Reichelsheim zu Unrecht der Vergewaltigung bezichtigt hat, steht ab April vor dem Landgericht Darmstadt.

Lesen Sie auch:

- Fall Horst Arnold: Kollegin muss sich vor Gericht verantworten

- Trotz erwiesener Unschuld: Lehrer bekommt Job nicht einfach zurück

Die 48-Jährige muss sich wegen Freiheitsberaubung verantworten, wie das Gericht am Donnerstag mitteilte. Die 15. Strafkammer hat sechs Verhandlungstage im April und Mai angesetzt. Die Deutschlehrerin hatte im September 2001 Anzeige gegen ihren Kollegen erstattet. Er habe sie im Schulgebäude vergewaltigt. 2002 verurteilte das Landgericht Darmstadt trotz widersprüchlicher Aussagen der Frau den Sportlehrer zu fünf Jahren Haft, die er komplett verbüßte.

Erst 2011 wurde der Mann bei der Wiederaufnahme des Verfahrens durch das Landgericht Kassel vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Im Sommer dieses Jahres starb er. Die Anklage gegen seine Anklägerin erlebte er nicht mehr. (dapd)

Video aus dem Archiv: Freispruch nach fünf Jahren unschuldig im Gefängnis  

Quelle: HNA

Kommentare