Angefahrenes Wildschwein entpuppt sich als Marihuana

Frankfurt. Marihuana statt Kadaver: Wegen eines toten Wildschweins auf der Bundesstraße 40 bei Frankfurt-Sindlingen hat ein Autofahrer in der Nacht zum Mittwoch die Polizei verständigt.

Doch statt einer angefahrenen Wildsau fanden die Beamten Marihuana im Wert von 14.000 Euro mitten auf der Fahrbahn. Wie die Polizei mitteilte, waren die 2,3 Kilo Drogen über eine Strecke von 300 Metern verteilt. Der Überraschungsfund wurde sichergestellt und soll nun vernichtet werden. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare