Angeklagter gesteht tödliche Messerattacke auf Frau

Marburg. Ein 56 Jahre alter Angeklagter hat vor dem Landgericht Marburg gestanden, seine von ihm getrennt lebende Frau mit 21 Messerstichen getötet zu haben.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann Totschlag vor. Er soll im April 2010 in Marburg die 39 Jahre alte Mutter zweier Kinder getötet haben.

Der Angeklagte selbst schwieg zu Prozessbeginn am Montag zwar, sein Verteidiger verlas aber für ihn eine Erklärung, in der die Tat in allen Punkten eingeräumt wird. Nur wenige Stunden nach der Bluttat hatte sich der 56-Jährige der Polizei gestellt. Er sitzt seitdem in Untersuchungshaft. (lhe)

Quelle: HNA

Kommentare