Ausbildung in Kitas soll praxisnäher werden

Wiesbaden. Um die Ausbildung von Erziehern praxisnäher zu gestalten, nehmen 16 hessische Kindertageseinrichtungen an dem bundesweiten Projekt „Lernort Praxis“ teil. Dazu werden in den Kitas Mentoren arbeiten, die die angehenden Erzieher anleiten sollen, wie das Sozialministerium mitteilte.

Zur theoretischen Ausbildung an den Fachhochschulen soll so ein starker Praxisbezug der Erzieher kommen. Minister Stefan Grüttner (CDU) berichtete, Hessen habe im Ländervergleich die meisten Modellstandorte: „Das zeigt das große Interesse an einer qualifizierten Erzieherausbildung.“ Insgesamt zahlt der Bund acht Millionen Euro für das Projekt, Hessen erhält 1,2 Millionen. (lhe)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare