Tim Huß bleibt Landesschülersprecher

Frankfurt. Der Landesschülerrat hat am Samstag in Frankfurt Tim Huß als Landesschülersprecher wiedergewählt. Der Darmstädter Gymnasiast erhielt bei der konstituierenden Sitzung der Schülervertreter 95 Prozent der Stimmen.

 „Das ist ein geniales Wahlergebnis“, sagte der 18-Jährige in einer Stellungnahme. Huß war als einziger Kandidat angetreten.

Der Gymnasiast will sich vor allem für eine bessere Integration von Ausländern und die Förderung von Behinderten stark machen. „Kinder mit Behinderung sind gleichberechtigter Teil unserer vielfältigen Gesellschaft„, sagte er. Integration sei ein Thema mit Zukunft.

Als Landesschülersprecher vertritt Huß die Interessen von rund 800 000 Schülern. Er ist für ein Jahr gewählt, kündigte aber an, wegen des geplanten Abiturs im Frühjahr sein Amt niederzulegen.

Quelle: HNA

Kommentare