Bouffier darf auf Rolle in Mundart-Asterix hoffen

Wiesbaden. Was haben Roland Koch, Heinz Schenk und Johann Wolfgang von Goethe gemeinsam? Sie alle sind schon in einer hessischen Mundartausgabe von Asterix und Obelix aufgetaucht. Und auch Kochs Nachfolger in der Staatskanzlei in Wiesbaden darf auf ähnliche Ehren hoffen

„Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier ist noch nicht dabei, den baue ich noch ein - aber wir haben ja noch 25 Bücher vor uns“, sagte Asterix-„Übersetzer“ Jürgen Leber am Mittwoch dem Privatsender Hit Radio FFH.

Der Mainzer Autor und Kabarettist überträgt die beliebte Comic-Reihe ins Hessische. Jüngst erschienen ist der neunte Band „Mir strunze net - mir habbe“. (dpa/rpp)

Quelle: HNA

Kommentare