BUND will nicht gegen achtstreifigen Ausbau der A7 klagen

Kassel. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) erhebt keine Klage gegen dem Ausbau der Bundesautobahn 7 bei Kassel, der auch als Planungsabschnitt 01 der A 44 von Kassel nach Eisenach bezeichnet wird.

Lesen Sie auch:

Ausbau der A 7 rückt näher

BUND-Vorstandssprecher Otto Löwer: „Die Entscheidung ist dem BUND vergleichsweise leicht gefallen, weil keine hochwertigen Naturschutzgebiete betroffen sind und wir im Verfahren die Erstellung eines speziellen Artenschutzbeitrages durchsetzen konnten.“ Die Verfahrensdauer von 13 Jahren seie nicht durch den BUND oder andere Einwender verursacht worden.

Beim Planungsabschnitt 01 der A 44 handele es sich tatsächlich um den Ausbau der vorhandenen A7 bei Kassel zu einer 8-streifigen Autobahn auf einer Länge von 6,2 Kilometern und nicht um den Neubau einer Autobahn.

Quelle: HNA

Kommentare