Polizei kam während Champions-League-Spiel

Fußballfan will nur mit Fernseher in den Knast

Dreieich. Ein richtiger Fußballfan ist vor einem wichtigen Champions-League-Spiel kaum von seinem Fernseher zu trennen, auch wenn er ins Gefängnis muss. Diese Erfahrung haben zwei Polizisten in Dreieich gemacht.

Nach Polizeiangaben vom Donnerstag sollten sie am Mittwoch einen Mann hinter Gitter bringen - ausgerechnet vor der Champions-League-Begegnung des FC Bayern München gegen den FC Arsenal. Der 37-Jährige habe das Spiel sehen und auf keinen Fall ohne seinen Fernseher gehen wollen, berichtete die Polizei in Offenbach.

Als der angetrunkene Mann hörte, dass er das Gerät nicht mitnehmen darf, verflüchtigte sich seine gute Laune. "Erst ein Telefonat mit seinem Rechtsanwalt konnte ihn beruhigen", hieß es im Polizeibericht. Der Mann musste in Haft, weil er eine Geldstrafe nicht gezahlt hatte. (dpa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare