Edersee läuft wahrscheinlich doch nicht über

Wasser schießt am Fuße der Edertalsperre aus zwei geöffneten Grundablässen. Foto: dpa

Kassel. Der Edersee wird am Wochenende anders als bisher erwartet, wahrscheinlich doch nicht überlaufen. Das meldet das Regierungspräsidium (RP) Kassel am Freitag. Die Zuflüsse in den Stausee waren bis Freitag niedriger als zuvor angenommen.

Lesen Sie auch:

Regenfälle sorgen für neues Hochwasser: Edertalsperre könnte Sonntag überlaufen

Bei dem Schauspiel, würden die Wassermassen durch 39 Öffnungen an der Staumauerkrone wasserfallartig in die Tiefe stürzen. Eine Hochwasserentwarnung gibt das RP jedoch nicht. Zwar hat es am Freitag weniger geregnet. Dennoch rechnet das RP mit steigendem Hochwasser an den Mittelläufen von Fulda, Werra und Weser. Der Pegel in Hann. Münden werde demnach den Pegelstand von sechs Metern noch einmal übersteigen.

Am Freitagvormittag stand der Pegel im südniedersächsischen Stadt Hann. Münden bei 5,48 Meter, wie der Krisenstab mitteilte. Mehrere Straßen in der Altstadt überschwemmt.

Aktuelle Informationen über das Hochwasser in der Region finden Sie am Wochenende auf www.hna.de

Quelle: HNA

Kommentare