Ehrung für Verdienste um Einheit

Wiesbaden. Mit der Wilhelm-Leuschner-Medaille wird Ministerpräsident Volker Bouffier im 20. Jahr der deutschen Einheit besonderes Engagement für das Zusammenwachsen Deutschlands würdigen.

Die Auszeichnung bekommen die aus Thüringen stammende Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckhardt, der frühere Bundesverfassungsrichter und Ex-Justizminister von Thüringen, Hans-Joachim Jentsch (CDU), Hessens früherer Finanzminister Karl Starzacher (SPD) und die FDP-Politikerin Ruth Wagner.

Verleihung am 1. Dezember

Die Auszeichnung wird traditionell am hessischen Verfassungstag, dem 1. Dezember verliehen. Sie wurde 1964 von Ministerpräsident Georg August Zinn (SPD) gestiftet und ist benannt nach Wilhelm Leuschner, der von 1928 bis 1933 hessischer Innenminister war und 1944 als Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus hingerichtet wurde. (wet)

Quelle: HNA

Kommentare