Erdgas-Suche in Nordhessen: Antrag läuft weiter

+

Wiesbaden. Trotz des Rückzuges aus Thüringen und Sachsen-Anhalt will BNK Petroleum die Vorbereitungen zur Erdgassuche in Hessen nicht aufgeben. Dies hat das Unternehmen auf Anfrage aus Wiesbaden dem hessischen Umweltministerium mitgeteilt.

Das heißt: Ein Antrag von BNK beim RP Darmstadt, der die Suche im nordhessischen 5000-Quadratkilometer-Feld Adler-South möglich machen soll, wird nicht zurückgezogen, so am Montag ein Ministeriumssprecher gegenüber unserer Zeitung.

In Thüringen und Sachsen-Anhalt war die Deutschland-Tochter eines kanadischen Energieunternehmens schon weiter, hatte bereits erste Schritte zur Suche nach Erdgasvorkommen eingeleitet. Dort wurde das Projekt wegen mangelnder Aussicht auf lohnende Ausbeute allerdings kürzlich aufgegeben.

In Nordhessen sind die Pläne von BNK hochumstritten – vor allem weil auch Fachleute die Gasförder-Methode des so genannten Fracking mit Blick auf mögliche Umweltschäden für riskant halten. (wrk)

Quelle: HNA

Kommentare