Experte: Bouffier ist bei Körpersprache im Vorteil

+

Augsburg/Wiesbaden. Bei den Sympathiewerten liegt der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hinter seinem Herausforderer Thorsten Schäfer-Gümbel.

Trotzdem verschafft das souveräne Auftreten dem CDU-Amtsinhaber einen Vorteil bei den Wählern, glaubt Michael Moesslang, Experte für Präsentation und Körpersprache. Bouffier sei "schon eine Weile im Amt, hat Erfahrung mit Auftritten. Schön ist, dass er große Gesten macht", sagte Moesslang in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Dem SPD-Kandidaten attestierte er: "Schäfer-Gümbel glaubt, die Sache sei das wichtigste, und nicht, wie er als Mensch rüberkommt." Er sollte sich dynamischer geben, mehr Mimik und Gestik einsetzen. Moesslang hat im Wahlkampf schon mehrere Politiker analysiert, auch die Körpersprache von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück. Bei Bouffier und Schäfer-Gümbel hat Moesslang Videos von Reden und Interviews studiert. Nicht nur was ein Politiker sage, sei wichtig, sondern wie er es sage: "Bei den Zuschauern weckt eine authentische Körpersprache im Unterbewusstsein Sympathie." (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare