Zwei Fans nach Fußball-Feier tödlich verunglückt

Frankfurt. Zwei Männer sind bei Fußball-Feiern in Hessen tödlich verunglückt. Ein junger Fußball-Fan starb bei einem Autokorso im Frankfurter Stadtteil Bornheim. In Nordhessen kam im Edersee ein 43-Jähriger ums Leben.

„Der 22-jährige Fan der kroatischen Nationalmannschaft hat sich beim Feiern zu weit aus dem Autofenster gelehnt, dann ist er auf die Straße gestürzt“, sagte ein Sprecher der Frankfurter Polizei am Freitag.

Dabei sei der Mann so unglücklich mit dem Kopf auf dem Bordstein aufgeschlagen, dass er sich schwerste Verletzungen zuzog. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er kurz darauf starb. Nur wenige Stunden zuvor hatte ein Polizeihubschrauber im Edersee die Leiche eines vermissten Fußball-Fans gefunden.

Der 43 Jahre alte Mann hatte mit Freunden am Mittwochabend Fußball geschaut und sich nach dem Deutschland-Sieg gegen die Niederlande betrunken auf den Heimweg gemacht, wie die Polizei Korbach mitteilte. Danach verschwand er. Nach einer groß angelegten Suchaktion entdeckten Rettungskräfte am Donnerstagabend den Toten in zwei bis drei Metern Tiefe. Warum der Mann im See lag und wie er starb, war zunächst unklar. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Zuvor war am Edersee ein vermisster Fußball-Fan tot gefunden worden. Der 43 Jahre alte Mann hatte mit Freunden am Mittwochabend Fußball geschaut und sich nach dem Deutschland-Sieg gegen die Niederlande nachts betrunken auf den Weg gemacht, wie die Polizei Korbach mitteilte. Seitdem war er verschwunden. Ein Hubschrauber-Team entdeckte die Leiche des Mannes auf dem Grund des Edersees. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion